Denkmal Afa

                                                                   *Künstlerische Visualisierung; die tatsächliche Ausführung erfolgt in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde.
 

GUTES TUN WIRD BELOHNT

Attraktive Wertanlage – vom Staat gefördert
Der Erhalt von denkmalgeschützten Gebäuden ist gesellschaftlich gewollt und wird deshalb vom Staat durch
die Denkmalabschreibung (Denkmal-AfA) honoriert. Der Investor kann bei Erwerb die begünstigten Sanierungskosten bis zu
100 % steuerlich abschreiben. Beim Kauf einer selbst genutzten Denkmal-Immobilie bis zu 90 %. Die genaue
Höhe steht erst nach Vorlage der Denkmalbescheinigung und damit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten fest.
Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Denkmal-AfA in voller Höhe ist, dass mit der Sanierung erst nach Abschluss des
Kaufvertrages begonnen wird.


Steuervorteile nutzen

Im Einkommensteuergesetz ist die Abschreibung der begünstigten Sanierungskosten geregelt:
• für Kapitalanleger in § 7i EStG:
bis zu 100 % über 12 Jahre hinweg
• für Eigennutzer in § 10f EStG:
max. 90 % über 10 Jahren hinweg.